Facebook

Dienstag, 20. April 2010

Ein kleines Naturereignis mutiert zur ökonomischen Katastrophe

Da pustet also einer der kleineren Schlöte in Island eine Menge Dreck und Feinstaub in die Luft und was machen alle, weil mal keine Flugzeuge fliegen können?
Jammern, dass die Wirtschaft, dass die Aktienkurse, der Dax oder Dachs, die Blumen, die schon in den Wohnzimmern stehen sollten, verwelken, die armen Urlauber, die armen Geschäftsleute, die armen Luftfahrtunternehmen...
Irgendwann ist der Saft alle, und dann ??
Gute Nacht, schöne Grossmutter.
Denn: kaum ein Aas kümmert sich um möglichst sparsamen Verbrauch, die Amis und nicht nur die- verheizen weiter (zum grossen Teil- ich werde also nie behaupten,es gäbe nur Unvernünftige), die Werbung wirbt auch hier mit hanebüchenem niedrigsten Schwachsinn für möglichst grosse Dreckschleuden, damit Prolos mit Ego- Defiziten ihre Blechprotz- Sprit++ Karren kaufen.
Wenn man mal eine ganz primitive Rechnung aufstellt, wird man schnell zum Schluss kommen, dass die Ersatzenergien zumindest im Flugverkehr so schnell nicht mit der nötigen Ausbeute bereitgestellt werden können und dann ist der Spass, so wie er jetzt gehandhabt wird, sowieso vorbei.

Jetzt wird schon wieder gemutmasst, dass der Staat hier helfend eingreifen muss.
Sprich: der Steuerzahler:
Für die Blumen aus Kenia
Für Kaviar und Luxusfrass aus Weissdergeierwo
Für Urlaub, der aus xx -Gründen verlängert/abgebrochen
Für Fluggesellschaftsverluste
Für Aktionärsverluste
Für Banksterverluste/ Tandiemen
Für Idiot A+ B
Für den sicheren Transport von Opiaten in Afghanistan mit RummsBumms und Leben
Dafür wird das Arbeitslosengeld 1+2+3+4, vielleicht die Renten- etwas- nach unten- korrigiert
Und natürlich die Kehrwertsteuer erhöht, damit die, die nicht alimentiert werden, wieder sauber draufzahlen.
Es läuft was falsch.
Ganz gewaltig falsch.
So gewaltig falsch, dass es die Tellerrandblicker und WahlimAugehaber gar nicht mehr überreissen, wie gewaltig falsch.

***

***S U V:
S äuft
U nheimlich
V iel

Und jetzt fahr ich zum Bäcker, 3 Semmeln holen*.









* ich  nicht, aber ein Nachbar---- mit SUV und Vollgas, sind ja immerhin 600 Meter....
Und natürlich:
RAUS MIT DEN SOLDATEN AUS AFGHANISTAN und ENDE mit dem SCHWACHSINN !!

Keine Kommentare:

Kommentar posten