Facebook

Dienstag, 19. Oktober 2010

Minister

kommt aus dem Lateinischen und heisst "Diener".
Das scheinen die meisten dieser Damen & Herren gründlich misszuverstehen.
Denn sie dienen schon, vorwiegend sich selbst und ihrer Partei.
So war das aber nicht gemeint.
Der, der ursprünglich gemeint war, ist das Volk.
Leider herrscht die Meinung vor, dass mit einmaliger Ankreuzelei die Willenskundgebung des Souveräns für eine Wahlperiode erledigt wäre.
Das ist ein Irrtum und muss mal wieder richtig gestellt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten