Facebook

Sonntag, 6. März 2011

E10, der grosse Wurf ??

Das ist eine Glanzleistung der Eurobürokraten:
auf jeden Fall eine Chance für die Ölmultis, sich die Taschen noch schneller füllen zu können.
Und die Bananerrepublik beisst sich in Form der höheren Steuern für das teuere Super auch ein Stückchen ab.
Der Wert des Ganzen ist absolut kontraproduktiv, weil man sich beim genauen Hinsehen auf die Energiebilanz der neuen Mischung schnell darüber klar wird, das das Argument, es werde nur soviel CO² abgegeben, wie durch das Wachstum von Getreide, Mais, Zuckerrohr etc. gebunden wurde, nicht richtig ist
Dafür werden in Brasilien Urwälder, die Sauerstoff produzieren und Regenwasser binden, abgeholzt und durch Monokulturen ersetzt.Nahrungsmittel zu destillieren und auf der Autobahn mit 160 durch den Auspuff zu jagen ist schlicht eine Sünde. 
Langzeitstudien über die Verträglichkeit gibt es keine, aber es sind Erkenntnisansätze vorhanden, dass E10 unter Umständen die Motorlebensdauer durch Ölverunreinigung durch kondensiertes Wasser negativ beeinflusst.
Siehe:

wer der gleichen Meinung ist, sollte die Petition gegen E10 unterzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten