Facebook

Donnerstag, 26. März 2015

149 arme, bedauernswerte Opfer.....

und ein krankes Arschloch.

Mehr ist zu der grausamen Sache am 24. März in den französischen Alpen nicht zu sagen.

Blamabel ist die brutal in die Länge gezogene "Berichterstattung" in den meisten Medien in der Glotzer- Manier von Unfallgaffern, damit auch der blödeste Trottel noch seinen unerwünschten Senf loswerden kann.
Und der Katastrophentourismus sogenannter "Regierungskader" die ein Schweinegeld kosten und ausser wahlwirksamen (für Trottel  halt) Bildern nur die Ermittlungen stören, gehören ERST RECHT dazu !!

Keine Kommentare:

Kommentar posten